Ambulante Psychiatrische Pflege wechselt zur VICA

Die VICA Die ambulante Pflege führt Ambulante Psychiatrische Pflege der Caritas fort
Seit 2007 bietet der Caritasverband für den Kreis Coesfeld e.V. Ambulante Psychiatrische Pflege (APP) an – damit werden Menschen mit einer psychiatrischen Erkrankung unterstützt, in ihrem gewohnten Umfeld besser zurechtzukommen. Zum 1. November dieses Jahres gibt die Caritas diese Aufgabe an die Christophorus Gruppe ab. Diese wird die APP mit der Christophorus Klinik am Schlossgarten sowie dem ambulanten Pflegedienst VICA fortführen, an der der Caritasverband beteiligt ist.
Bei der Ambulanten Psychiatrischen Pflege werden Klienten je nach Bedarf ein- bis fünfmal in der Woche begleitet. Die Mitarbeitenden helfen ihnen z. B., den Tag zu strukturieren, wieder Kontakt zu anderen Menschen aufzubauen oder angstbesetzte Alltagssituationen zu trainieren. So können Betroffene ihren Alltag wieder besser bewältigen und größtmögliche Selbständigkeit behalten. „Das kann ein Klient mit einer Angststörung sein, einer Depression oder auch einer beginnenden Demenz“, erklärt Ivanka Tennagels, die neue Pflegerische Leiterin der APP. Und ergänzt: „Der Vorteil ist, dass diese Art der Pflege direkt starten kann, ohne große Vorlaufzeit.“ Klinikaufenthalte können so teilweise vermieden oder verkürzt werden.
Den Hintergrund des Wechsels erläutert Christian Germing, Vorstand des Caritasverbandes: „Zum einen ist der Kreis Coesfeld sehr weitläufig, so dass wenige Mitarbeiter lange und damit kostenintensive Fahrtwege und -zeiten haben. Zum anderen finanzieren die Krankenkassen diese Pflege nur, wenn die Mitarbeiter bestimmte Erfahrungszeiten und Qualifikationen besitzen.“ Die Christophorus Gruppe besitzt einen großen Pool an entsprechenden Mitarbeitenden. Ihr Geschäftsführer, Dr. Mark Lönnies, freut sich über das neue Angebot: „Die Christophorus Klinik am Schlossgarten bietet psychisch Erkrankten im Kreis schon viele verschiedene Versorgungsformen an – stationäre Psychiatrie sowie Tagesklinik, Institutsambulanz, für ältere Betroffene die stationäre Gerontopsychiatrie und die entsprechende Tagesklinik. Die Ambulante Psychiatrische Pflege ist eine sinnvolle Ergänzung des bisherigen Angebots und kann von dem großen, qualifizierten Team gut mit abgedeckt werden.“
Die jetzigen Klienten sind informiert, werden aber von dem Wechsel wenig bis gar nichts merken – denn die Mitarbeitenden der Caritas werden von der Christophorus Gruppe für den neuen Dienst übernommen.

APP VICA